Aktive Physiotherapie

Unser Motto: Aktiv selbst Bewegen wo und solange es geht

Dies gilt für den Hund gleichermaßen wie für den Menschen.

Nach dem Motto „Hund macht alles, Therapeut macht nichts“ werden aktive, selbstständige Bewegungen des Hundes trainiert.
Der Therapeut koordiniert die Übungen und achtet auf eine korrekte Ausführung. Die Übungen werden langsam und kontrolliert ausgeführt.

Hierbei kann mit kleinen Tricks und Kunststückchen, ebenso gut aber auch mit Hilfmittel gearbeitet werden. Da es Sinn macht das der Hundebesitzer auch Zuhause kleine Übungen in den Alltag einbaut, empfehlen wir hier die Methode die am besten zum Team Hund-Mensch passt!

Anwendungsgebiete:

  • Mobilisation der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Muskelaufbau 
  • Gleichgewicht, Motorik und Koordination
  • Erhalt der Beweglichkeit
  • Dehnung von Muskulatur, Sehnen, Bändern

 

Hilfsmittel:

  • Cavalettistangen
  • Slalom
  • Trampolin
  • Stepper
  • Luftmatraze
  • Wackelbrett
  • Taktile Laufstrecke (Gehen über verschiedene Untergründe)
  • Taktile_Laufstrecke

 

 

Besonders beim Einsatz von Geräten ist Vorsicht geboten, da sonst Verletzungsgefahr besteht!